© Daniel Ernst - Fotolia.com

Berlin: Gewerkschaften fordern spätere Frühschicht zur Fußball-WM

© Daniel Ernst - Fotolia.com
© Daniel Ernst – Fotolia.com

Während der Fußball-Weltmeisterschaft sollen die Deutschen später mit der Arbeit anfangen dürfen. Das fordern Gewerkschaftsvertreter. Arbeitgeber und Betriebsräte sollten besprechen, die Arbeitszeiten wenn möglich so zu gestalten, dass die Beschäftigten die WM-Spiele schauen können“, sagte der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, der BILD. Auch ein Sprecher der IG BAU hat sich für WM-freundliche Arbeitszeiten ausgesprochen. Wegen der Zeitverschiebung beginnen viele WM-Spiele erst um 22 oder gar erst um Mitternacht.