© TV Südbaden

Berlin: Finanzminister Schäuble steht zum Handwerker-Rabatt

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will an der steuerlichen Absetzbarkeit von Handwerkerrechnungen trotz eines kritischen Gutachtens nichts ändern. „Das Bundesfinanzministerium sieht derzeit in Bezug auf die Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen … keinen Handlungsbedarf.“ Damit reagierte Schäuble auf einen Vorstoß des Vize-Chefs der SPD-Bundestagsfraktion Carsten Schneider. Der hatte in der Süddeutschen Zeitung beklagt, die Vergünstigung verfehle die erhoffte Wirkung. „Es besteht ganz offensichtlich Handlungsbedarf“, hatte der SPD- Politiker Schäuble gemahnt.