© Henning Schacht

Berlin: Dobrindt stellt Pkw-Maut-Pläne vor

© Henning Schacht

Die umstrittene Pkw-Maut in Deutschland wird immer konkreter. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat seine Pläne heute vorgestellt. So müssen ausländische Autofahrer die Gebührenmarken ab 2016 kaufen. Heimische Autofahrer bekommen eine Vignette zugeschickt – allerdings ohne Mehrkosten, beruhigte Dobrindt. Durch die Pkw-Maut werden Einnahmen von über 600 Millionen Euro pro Jahr erwartet.

Die baden-württembergischen Grünen haben die geplante Pkw-Maut von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt scharf kritisiert. Der Grünen-Verkehrsexperte Andreas Schwarz bezeichnet sie als „bürokratisches Monstrum“. Für 600 Millionen Euro zusätzlich im Jahr wird ein enormer Verwaltungsaufwand in Kauf genommen, so Schwarz.