© Steve Cukrov - Fotolia.com

Berlin: DGB fordert Konsequenzen aus der Stress-Studie

Nach der neu veröffentlichten Stress-Studie werden die Rufe nach Konsequenzen laut. Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert, dass Arbeitgeber, die ihre Beschäftigten nicht vor Stress schützen, bestraft werden sollen. Nötig sind außerdem klare Regeln wie eine Anti-Stress-Verordnung und mehr Mitbestimmung für Betriebsräte – sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der „Welt“. Die Techniker Krankenkasse hatte herausgefunden, dass jeder zweite Deutsche an Stress leidet.