Berlin: Bundesentwicklungsminister Müller warnt vorhumanitärer Katastrophe

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat vor einer humanitären Katastrophe in den Konfliktgebieten Irak und Syrien gewarnt. Mit Blick auf den bevorstehenden Winter befürchtet Müller, dass es Zehntausende Menschen nicht schaffen und sterben werden, sollte die Hilfe nicht verstärkt werden. Er fordert die Europäische Union in der „Passauer Neuen Zeitung“ zum Handeln auf und sprach von einer Sondermilliarde für die Flüchtlinge. Deutschland stellt weitere 170 Millionen Euro bereit – so Müller.