Der SC Freiburg reist mit Maximilian Philipp zu Schalke 04

SC Freiburg spielt auswärts bei Schalke 04

Topstürmer Maximilian Philipp ist wieder im Kader

Der SC Freiburg reist mit rund 1800 Fans nach Gelsenkirchen. Mit 10 Punkten Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz hat der Sportclub ein angenehmes Polster auf die Gefahrenzone der Liga. Gegen den Favoriten Schalke 04 kann man also ohne Druck befreit aufspielen. 

 

SC Freiburg vor dem Auswärtsspiel auf Schalke

Philipp hat seine Verletzung überraschend schnell überstanden

Die gute Nachricht des Tages: Topstürmer Maximilian Philipp (5 Saisontore) reist mit nach Gelsenkirchen. Seine Bänderverletzung ist auskuriert. Er hat wieder völlig schmerzfrei mittrainiert. Vieles spricht sogar dafür, dass der junge talentierte Offensivspieler von Anfang an aufläuft.  In den letzten Wochen hat der SC seine unbekümmerte Spielweise sehr vermisst. Die schnellen Aktionen in seinem Spiel haben oft das entscheidende Überraschungsmoment im Spiel gebracht. Auf Schalke soll mit seiner Hilfe die nötige Gefahr im Sturm wieder ausgestrahlt werden. 

Maximilian Philipp ist wieder fit und warnt Schalke 04

Änderungen in der Aufstellung zu erwarten

Dass nicht nur aufgrund der Genesung von Philipp Veränderungen in der Startformation zu erwarten sind, liegt auf der Hand. Christian Streich sagte in der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel auf Schalke, dass er die Startelf in Leverkusen für ihre gute Leistung belohnen wollte. Deswegen hat er im Heimspiel gegen Darmstadt nochmal dieselben elf Spieler auf den Platz gelassen. Diesmal war die Spielweise der Anfangsformation - vor allem in der ersten Halbzeit - aber nicht wirklich vollkommen zufriedenstellend. Streich spricht von 2 bis 3 Veränderungen, die er auf Schalke vornehmen wird. Abgesehen von Philipp will zum Beispiel auch der agile Amir Abrashi wieder auf dem Platz stehen. Aber auch Nils Petersen hat trotz seiner vielen Jokertore die Ambitionen ein Stammspieler zu sein. Mit einer Rolle als Edeljoker kann er sich nicht zufrieden geben. Christian Streich erwartet das auch von ihm.

Petersen will gegen Schalke von Anfang an spielen

Weihnachtsgeschenke für Christian Streich

Am Ende der Pressekonferenz wurde der Freiburger Übungsleiter noch gefragt, was er sich und dem SC Freiburg zu Weihnachten wünsche. Wer Christian Streich kennt, weiß genau, auf materielle Dinge legt er keinen Wert. Streich meinte, er habe schon alles. Er wolle vor allem Ruhe und keine Pressekonferenz (das hat natürlich für Lacher im Presseraum gesorgt). Außerdem freut er sich darauf Zeit mit seiner Familie zu verbringen, den Alltag zu unterbrechen, zu lesen und zu essen. Für den SC Freiburg wünscht er sich natürlich zwei Siege auf Schalke und in Ingolstadt. Und danach möchte er sich vor allem für die gute Hinrunde bedanken. Demütig und bescheiden - so wie man ihn eben kennt.

Streichs Weihnachtswünsche

Nachrichten
Tickets