© BMI / Bildschön

De Maizière will neue Anti-Terror-Einheit

Bundesinnenminister Thomas de Maizière plant, eine neue Anti-Terror-Einheit aufzubauen. Sie soll Teil der Bundespolizei sein und die Lücke zwischen Bereitschaftspolizei und der Eliteeinheit GSG9 schließen. Grund sei die wachsende terroristische Bedrohung. Die Poleizei sei der Gefahr nicht mehr gewachsen. Die Beamten hätten es mit militärisch ausgebildeten Tätern zu tun, die von militärischen Waffen Gebrauch machten, und keine Skrupel hätten. Zuvor hatte de Maizière bereits angekündigt, 750 neue Stellen beim Bundeskriminalamt und bei der Bundespolizei schaffen zu wollen. Mit den neuen Stellen soll unter anderem die neue Anti-Terror-Einheit geschaffen werden. Eine endgültige Entscheidung dazu gibt es aber noch nicht.