© TV Südbaden

Tausende Fasnetsbesucher beim Basler „Morgenstraich“

In Basel wurde heute die größte Schweizer und einzige protestantische Fasnet der Welt eröffnet. Vor Tausenden Zuschauern haben am frühen Morgen bunt kostümierte Trommler und Pfeifenspieler das traditionelle Kommando «Morgenstraich - vorwärts marsch!» gegeben. Der Auftakt verlief äußerst friedlich, teilte die Basler Polizei mit. Bei dem traditionellen „Morgenstraich“ mussten nur zwei Personen von einem Krankenwagen abgeholt werden, weil sie zu tief ins Glas geblickt hatten. In Basel herrscht für die nächsten drei Tage närrischer Ausnahmezustand. Der Morgenstraich findet immer am ersten Montag nach Aschermittwoch statt.

© TV Südbaden