© TV Südbaden

Baden-Württemberg: Noch 5000 Flüchtlinge im Januar erwartet

© TV Südbaden

In Baden-Württemberg werden wieder viele Flüchtlinge erwartet. Mit insgesamt etwa 5000 Neuankömmlingen landesweit rechnet das Regierungspräsidium Karlsruhe noch bis Ende des Monats, sagte heute ein Sprecher. Auf der Flucht vor Armut, Krieg und Verfolgung sind seit Beginn des Jahres bereits mehr als 3200 Flüchtlinge im Südwesten eingetroffen. Hinzu sollen nun außerdem 1000 Opfer sexueller Gewalt aus Syrien und dem Nordirak kommen. Das Innenministerium stellt gerade die politischen Weichen, um den mißbrauchten Mädchen und Frauen im Land nicht nur Unterkunft, sondern auch medizinische Behandlungen und Therapien zu ermöglichen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte ihre Aufnahme im Oktober angekündigt. Für alle Flüchtlinge, die in Baden-Württemberg landen soll in Freiburg eine zusätzliche Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber entstehen und zwar auf dem Gelände der ehemaligen Polizeiakademie.