© TV Südbaden

Ab heute laufen die Bauarbeiten für 470 neue Wohnungen in Freiburg

© TV Südbaden

Mit dem ersten Spatenstich hat am Nachmittag Freiburgs derzeit größtes Wohnbauvorhaben begonnen.

Im Baugebiet Gutleutmatten entstehen auf acht Hektar mehr als 470 Wohnungen und zwei Kitas. Nach dem geplanten neuen Stadtteil Dietenbach ist es das größte anstehende Wohnbauprojekt der Stadt. 54 Prozent der Wohneinheiten werden als sozialer Wohnungsbau subventioniert - Ziel ist, auch Geringverdienern und Familien bezahlbaren Wohnraum zu bieten - gleichzeitig sind aber auch hochpreisigere Immobilien im Gutleutmattenareal verfügbar. Nach der Planungsphase und der Vergabe der Grundstücke hat die Stadt schon vor Monaten die ersten Baugenehmigungen erteilt. Erst jetzt sind allerdings die ersten Bagger angerückt. Offenbar hatte es Probleme bei der Koordination und Abstimmung der verschiedenen Baugemeinschaften auf dem Gelände gegeben, wodurch die Verzögerung zustande kam.