R(H)EINgeschaut vom 18. Oktober 2014

R(h)EINgeschaut vom 18. Oktober 2014 unter anderem mit diesem Thema aus Südbaden:

Täglich verlassen Tausende Flüchtlinge ihre Heimat, weil im eigenen Land Krieg oder Unterdrückung herrscht. Ihre Hoffnung dabei: ein Neuanfang in einem anderen, sichereren Land. Dabei nehmen sie oft unvorstellbare und lebensgefährliche Wege und Herausforderungen auf sich. Eines ihrer Ziele: Deutschland. Eines der Eingangstore: der deutsch-französische Grenzübergang bei Kehl. Wir haben eine Nacht lang eine Polizeistreife der Bundespolizeiinspektion Offenburg begleitet.