Martin Schmitt exklusiv bei TV Südbaden Sport

Martin Schmitt hat das Skispringen in Deutschland salonfähig gemacht und sorgte mit seinen Erfolgen um die Jahrtausendwende für einen regelrechten Boom. 2002 wurde der Schwarzwälder Team-Olympiasieger in Salt Lake City, Schmitt ist vierfacher Skisprung-Weltmeister und holte 28 Weltcupsiege – die Liste seiner Erfolge ist beinahe endlos. Skispringen war zu dieser Zeit eine der beliebtesten TV-Sportarten in Deutschland.

 

Der heute 36-Jährige erklärte im Januar 2014 seinen Rücktritt vom aktiven Sport. Gestern Abend war der Wahl-Freiburger zu Gast in der Sendung TV Südbaden Sport und sprach exklusiv über seine Karriere, seinen Rücktritt und kommende Aufgaben.