Freiburg: Wie ernst ist das Kriminalitätsproblem?

Noch am Dienstag hieß es, es solle in der Freiburger Innenstadt bald eine Bürgerwehr geben, zusammengesetzt zum großen Teil aus Türstehern eines Nachtclubs. Nach einem Angriff mit Bierflaschen wollten sie der Kriminalität selbst Herr werden. Mittlerweile hat die Polizei reagiert, das Thema Bürgerwehr ist wieder vom Tisch. Doch der Fall zeigt vor allem eines: wie stark die Emotionen inzwischen in Wallung geraten sind, wenn es um das Thema der sogenannten „Flüchtlingsbanden“ geht. Seit Anfang April machen sie Freiburgs Innenstadt unsicher. Vielen Beteiligten werden die Auswüchse der Diskussion langsam unheimlich.