Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Freiburg: SC verliert Derby gegen VfB mit 1:4

Der SC Freiburg hat im Derby gegen den VfB Stuttgart eine bittere Niederlage kassiert. Der Sportclub verlor im ausverkauften Schwarzwald-Stadion mit 1:4, zur Halbzeit hatte es noch 1:1 gestanden. In der ersten Hälfte waren die Freiburger besser als der seit dieser Woche wieder von Huub Stevens trainierte VfB, der als Tabellenletzter nach Freiburg gereist war. Trotzdem gingen die Gäste nach einem Eckball durch Martin Harnik (31. Minute) in Führung. Vladimir Darida (42.) glich durch einen Weitschuss aus. In der zweiten Halbzeit wurden die Freiburger dafür bestraft, dass sie zuvor gute Chancen liegen gelassen hatten. Der VfB nutzte zwei Fehler von Innenverteidiger Stefan Mitrovic zu zwei Toren, zunächst durch Gruezo (52.) und dann durch Timo Werner (69.). Nachdem Mitrovic (70.) die Rote Karte für eine Notbremse sah, kassierte der SC noch einen weiteres Gegentor durch Harnik (76.) zum 1:4-Endstand.