Freiburg: Proteste beim DRK

Etwa 100 Beschäftigte des Deutschen Roten Kreuzes haben heute in Freiburg unter dem Motto „Gute Arbeit braucht gutes Geld“ demonstriert. Die Gewerkschaft ver. di fordert für die DRK-Mitarbeiter eine Lohnerhöhung um 7,88 Prozent, eine deutliche Erhöhung der Funktionszulagen und zwei zusätzliche Tage Urlaub für ver.di-Mitglieder. Am 20. März ist die nächste Verhandlungsrunde.