Freiburg: Ermittlungen gegen Selbstjustiz-Befürworter

Nach dem Mord an einem mutmaßlichen Vergewaltiger auf einem Parkplatz bei Neuenburg ermittelt die Freiburger Staatsanwaltschaft gegen Verfasser von Beiträgen in Internetforen. Nach der Bluttat hatte es Einträge gegeben, die das Verhalten des Täters oder der Täter billigen oder befürworten. Die Verfasser müssen nach Angaben der Staatsanwaltschaft mit Strafen von bis zu drei Jahren Haft rechnen. Nach dem Mord wurden der 17-jährige Bruder des Vergewaltigungsopfers, sein Vater und ein Bekannter verhaftet.