Freiburg: Demosamstag endet weitgehend friedlich

Die Polizei vermeldet nach dem großen Demosamstag in Freiburg eine relativ friedliche Bilanz. Zwar hat es sowohl am Rande der Kundgebung der radikal-islamistischen Salafisten, als auch auf der linken KTS-Demo „Love or Hate Parade“ mehrere Festnahmen gegeben. Insgesamt verliefen alle vier teilweise gleichzeitig ablaufenden Veranstaltungen in der Stadt allesamt ohne größere Ausschreitungen. Hier sehen Sie einen ausführlichen Beitrag zum Protest gegen den Auftritt von Salafisten-Prediger Pierre Vogel und den Demonstrationszug der linken Szene. Der Polizei war es weitgehen gelungen die beiden verfeindeten Gruppierungen voneinander getrennt zu halten.