Freiburg: 400 neue Handwerksmeister ausgezeichnet

Man kann ja über die Monteure sagen was man will, doch: Das deutsche Handwerk hat sich einen soliden Ruf aufgebaut. Seitens der EU gibt es nun aktuelle Überlegungen, die Abschlüsse im international zu vereinheitlichen – zu Lasten des deutschen Meisters, bei dem die Handwerker so umfassend ausgebildet werden, wie in keinem anderen Land. Dem trotzen nun bundesweit die Handwerkskammern. Nicht nur mit ihrem Jahresmotto, sondern auch mit konstanten Absolventenzahlen. Denn Südbaden hat 400 neue Handwerksmeister. Die jungen Männer und Frauen wurden von der Handwerkskammer Freiburg ausgezeichnet. Von der Bäckerin, bis zum Zimmermann und KFZ-Techniker, sind viele Branchen mit dabei.