Freiburg: 20.000 Lehrstellen bleiben bundesweit im Handwerk offen

Im angefangenen Ausbildungsjahr werden im Deutschen Handwerk wohl mindestens 20.000 angebotene Lehrstellen unbesetzt bleiben. Die Gründe dafür sind gleich mehrere: Einerseits wird es für die Unternehmen offenbar schwerer, passende Bewerber für ihre Ansprüche zu finden, gleichzeitig gibt es inzwischen auch wieder ein größeres Angebot für die potentiellen Bewerber. Hinzu kommt, dass gerade in Südbaden die Branchen zu kämpfen haben, die zwar spannende Arbeit bieten, aber abseits der klassischen Berufsbilder wie Schreiner, Zimmerer oder Frisör liegen.