Fessenheim: TRAS klagt am Europäischen Gerichtshof

Der Trinationale Atomschutzverband TRAS zieht wegen des AKWs Fessenheim vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. Die TRAS-Klage auf sofortige Schließung des Atomkraftwerks hatte das oberste französische Verwaltungsgericht abgelehnt. Dabei habe Frankreich unter anderem gegen das Recht auf Leben und das Recht auf ein faires Verfahren verstoßen, findet der Atomschutzverband. Das Risiko eines atomaren Unfalls in Fessenheim bleibe unverändert groß. Frankreich will das älteste Kernkraftwerk des Landes offiziell bis Ende 2016 stillgelegen.