Bad Säckingen/Rheinfelden: Schweizer Armee holt Sprengstoff aus Brücken

Nach dem Entfernen von Sprengstoff aus Grenzbrücken nach Deutschland räumt die Schweiz auch Explosivmaterial bei anderen Objekten. Bis Ende November werden alle ehemaligen Sprengobjekte entwaffnet sein, sagte Armeesprecher Christoph Brunner der Schweizer Nachrichtenagentur SDA. Gleichzeitig bestätigte er einen Bericht der Freiburger Zeitung „Der Sonntag“, wonach die Schweizer Armee jahrzehntelang große Mengen TNT in Grenzbrücken nach Deutschland gebunkert hatte.