Gundelfingen: Bürger fordern Bahnlärmschutz

Heute hat sich die Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter am Gundelfinger Bahnhof ein Bild von der örtlichen Lärmproblematik gemacht. Dabei teilte sie mit, dass sie beim Bundesverkehrsministerium bereits einen Terminwunsch angemeldet hat.  Organisiert hat den Termin die Bürgerinitiative ATOKK. Sie fordert den sofortigen Bau des dritten und vierten Gleises, wie auch ein sofortiges Tempolimit für Güterzüge. Am 5. Mai möchte die Initiative mit einer Menschenkette symbolisch auf das Lärmproblem am Bahnhof Gundelfingen aufmerksam machen.