Joachim Löw, Jogi, Daniela Löw, © Patrick Seeger - dpa

Zieht Joachim Löw nach der Trennung jetzt aus Südbaden weg?

Nach über dreißig Jahren miteinander soll die Ehe des deutschen Bundestrainers jetzt vor dem Aus stehen

Das behauptet zumindest ein gemeinsamer Freund des prominenten Paares bei einem Interview mit der Bild. Demnach haben Joachim Löw und seine Frau Daniela nun die schwere Entscheidung getroffen, in Zukunft getrennte Wege zu gehen. Schon länger soll es zwischen ihnen gekriselt haben, berichten mehrere Boulevardblätter übereinstimmend. Für uns stellt sich nun aber eher die Frage, welche Konsequenzen die mögliche Trennung haben könnte:

Offenbar schmerzhafte, aber überlegte Trennung im Guten

Ehefrau Daniela hatte sich bisher vom gemeinsamen Zuhause der Löws im südbadischen Wittnau um die Geschäfte und Finanzen ihres Mannes gekümmert. Es ist wahrscheinlich, dass sie das auch weiterhin tun wird. Die amtliche Scheidung steht trotz der Trennung vorerst nicht im Raum - auch einen Rosenkrieg oder andere wilde Schlammschlachten erwarten Promi-Experten hier nicht. Alles hört sich bisher nach einem schmerzhaften, aber überlegten Ehe-Aus an. Die beiden werden sich demnach wohl im Guten verbunden bleiben. Allerdings bleibt offen, ob "Jogi" auch weiterhin Südbaden so verbunden bleibt, wie bisher.

Wird jetzt Berlin zum neuen Lebensmittelpunkt?

Bereits nach dem EM-Aus hatte er sich für einige Zeit allein in sein Zweit-Apartment in der Bundeshauptstadt Berlin zurückgezogen. Nach dem Interview mit dem redseligen Freund der Familie spekulieren die Zeitungen nun, ob Joachim Löw möglicherweise dauerhaft dorthin ziehen wird - und sich somit von Südbaden zumindest vorerst verabschieden wird. Seine Arbeit als Bundestrainer der Fußball-Nationalmannschaft könnte das zumindest erleichtern.

Rückblick: So wurde Bundestrainer Jogi Löw nach der gewonnenen WM2014 in Freiburg empfangen

Gleichzeitig ist Löw unserer Region bereits seit Jahrzehnten treu verbunden. Geboren in Schönau, liegen hier seine Wurzeln. Er hat hier Freunde, besucht regelmäßig seine Lieblingscafés in der Freiburger Innenstadt und schaut sich von der Zuschauertribüne viele Spiele seines früheren Vereins SC Freiburg an. Mit 83 Treffern ist der frühere Stürmer dort noch immer Rekordtorschütze. Nach Wittnau und Freiburg hat er außerdem nach dem gewonnenen Weltmeistertitel 2014 auch den WM-Pokal gebracht und die Feier in der Heimat sichtlich entspannt genossen. Es ist zumindest fraglich, ob "Jogi" all das leichten Herzens hinter sich lassen wird oder nicht doch vielleicht einen Mittelweg sucht - wo sich Berlin und der Schwarzwald unter einen Hut bringen lassen.

Joachim Löw, Jogi, Daniela Löw, © Patrick Seeger - dpa© baden.fmJoachim Löw, Segafredo, Freiburg, © baden.fmJoachim Löw, Segafredo, Freiburg, © baden.fm