© Jens Kaläne - dpa

„Wixxer“-Trilogie wohl wegen persönlicher Differenzen eingestellt

Das geplante Kinofinale der "Wixxer"-Trilogie der Comedystars Oliver Kalkofe (49) und Bastian Pastewka (43) bleibt unvollendet. Kalkofe hat jetzt auf seiner Facebookseite das Ende des gemeinsamen Filmprojekts angekündigt. Die beiden hatten mit den beiden Vorgängern "Der Wixxer" aus dem Jahr 2004 und "Neues vom Wixxer" von 2007 große Publikumserfolge feiern können. Bei den Filmen handelte es sich um schräge Edgar-Wallace-Parodien. Jetzt erklärte Kalkofe, dass sich bereits vor einiger Zeit, so wörtlich "unser ehemaliger Freund und Partner Bastian Pastewka ak Very Long aus persönlichen Gründen aus diesem Projekt verabschiedet" hatte. Das hört sich nach einem handfesten Streit am Set an. Pastewka wollte sich dazu nach Angaben seines Managements jedoch bislang nicht äußern.

#RIP3X #Ausgewixxt #SadNews Liebe Freunde des Wixxers! Dies ist eine der traurigsten und enttäuschendsten...

Posted by Oliver Kalkofe on Sonntag, 9. August 2015