Weihnachtsbaum, Tannenbaum, Müllabfuhr, © dpa

Wann die Müllabfuhr in Südbaden den Weihnachtsbaum mitnimmt

Die allermeisten dürften den entsprechenden Werbeclip eines schwedischen Möbelherstellers kennen:

Doch einfach nach dem Dreikönigstag den abgeschmückten Weihnachtsbaum durch das Fenster entsorgen und ihn dort seinem Schicksal überlassen, ist in der Realität natürlich nicht drin. Und einfach damit in den nächsten Wald fahren und abladen ist in aller Regel auch keine gute Idee:

Meistens lassen die gefällten Tannen oder Fichten dort weiterhin ihre Nadeln fallen - bis sich Stamm und Äste aber zersetzen, kann es sehr lange dauern. Im blödsten Fall könnte gegen den Besitzer deshalb wegen unerlaubter Müllentsorgung ermittelt werden - mit teils saftigen Bußgeldern. Die beste Möglichkeit wäre einfach eingetopfte Bäume auch zur nächsten Weihnachtszeit weiter zu verwenden. Doch nicht für alle kommt das in Frage.

Müllabfuhr oder Vereinsarbeit für den guten Zweck

Die meisten Kommunen haben deshalb auch in Südbaden feste Zeiten, an denen man den ausgedienten Weihnachtsbaum zum Müll vor die Tür stellen kann und sich die Profis der Abfallwirtschaft dann um die Entsorgung kümmern. Meistens entscheidet bereits der Zeitpunkt darüber, was mit dem Gehölz geschieht:

Soll er zusammen mit dem Restmüll rausgestellt werden, landet die Tanne sehr oft in einer Verbrennungsanlage. Soll der Baum mit der Biotonne nach Draußen, wird daraus höchstwahrscheinlich Kompost. In allen Fällen sollte an den Christbäumen aber kein Weihnachtsschmuck mehr hängen. Außerdem sollten sie nicht länger als zwei Meter sein, weil sie sonst nur schlecht in die Fahrzeuge passen. Besitzer müssen als gegebenenfalls vorher zur Säge greifen.

Gerade in ländlichen Gebieten kümmern sich stattdessen oft auch Vereine um den Abtransport der Bäume. In einigen Fällen sollten Besitzer ihren Baum vorher anmelden oder spezielle Banderolen kaufen, mit denen die Christbäume gekennzeichnet werden.

Hier haben wir eine Übersicht für Sie zusammengestellt, wann die Müllabfuhren in den verschiedenen Städten und Gemeinden in der Region die Weihnachtsbäume abholen:

  • Bad Krozingen: 09.01.2017
  • Bad Säckingen: 07.01.2017 nach vorheriger Anmeldung bei der Stadt
  • Breisach: 14.01.2017
  • Bollschweil: 14.01.2017
  • Emmendingen: 13.01.2017
  • Freiburg: 09.01.2017 - 20.01.2017
  • Grenzach-Wyhlen: Hier sammelt die Jugendfeuerwehr am 13.01.2017 vorher angemeldete Bäume mit Banderole ein
  • Heitersheim: 14.01.2017
  • Herbolzheim: (wird noch ergänzt)
  • Kenzingen: 09.01.2017
  • Lörrach: Der Sportclub Haagen sammelt die vorher angemeldeten Bäume mit Banderole am 14.01.2017 ein
  • Müllheim: 10.01.2017
  • Ortenau: Werstoffhöfe nehmen Bäume ab 09.01.2017 entgegen
  • Riegel am Kaiserstuhl: 10.01.2017
  • Rheinfelden: Die DLRG sammelt am 14.01.2016 nach vorheriger Anmeldung die Bäume mit Banderole ein
  • Schopfheim: Der DRK Ortsverein sammelt vorher angemeldete Bäume mit Banderole am 21.01.2017 ein
  • Staufen: 14.01.2017
  • Titisee-Neustadt: 09.01.2017
  • Waldkirch: (wird noch ergänzt)
  • Weil am Rhein: Der CVJM sammelt die Bäume auch ohne Banderole am 07.01.2017 ein

Alternativ kann man den nicht mehr benötigten Weihnachtsbaum auch selbst zur nächsten ausgewiesenen Sammelstelle bringen. Oft haben die Recyclinghöfe in Südbaden  dafür ein spezielles Kontingent eingerichtet oder stellen in den Ortschaften zusätzliche Behälter für Schnittgut und Grünzeug bereit.


Nachrichten
Tickets